Der letzte Spieltag der Saison war für unsere erste Herrenmannschaft nochmal ein Doppelspieltag. So konnte sie noch zwei Punkte sichern. Sowohl auswärts beim TTC Weinheim, als auch im Abschlussspiel zuhause gegen den FC Bayern München erreichten unsere Jungs jeweils ein 5:5 Unentschieden. Damit schließt die Erste ihre erste Bundesligasaison mit einem passablen sechsten Tabellenplatz ab.

Sowohl die zweite als auch die dritte Mannschaft hatten während der Runde mit Personalproblemen zu kämpfen und konnten ihre Klasse nicht halten. Die vierte Mannschaft hielt sich in der Kreisliga auf Platz 6.

Besonders erfreulich war das Abschneiden unserer neu gegründeten fünften Mannschaft, die in der Kreisklasse D gleich die Meisterschaft gewann.

Auch die Ergebnisse unserer Schüler- und Jugendmannschaften in Spielgemeinschaft mit EK Söllingen können sich sehen lassen. Die Jugend erreichte in der Bezirksklasse Platz 4, die Schüler A in der Kreisklasse Platz 3 und die Schüler B in einer gemischten Schüler B/Schüler A Kreisklasse Platz 2.

Mit einem knappen 9:7 Sieg über TTC Weingarten II konnte sich unsere vierte Mannschaft am Samstag vorzeitig den Klassenerhalt in der Kreisliga sichern und damit ihr Saisonziel erreicht. Den verbleibenden vier Spielen kann man jetzt gelassen entgegensehen. Bei Redaktionsschluss befand sich die Vierte sogar auf dem vierten Tabellenplatz.

Die Zweite hingegen verpasste im parallel stattfindenden Spiel gegen TSV Amicitia Viernheim erneut die Chance, sich vom Relegationsplatz wegzubewegen. Das Spielergebnis gegen den Tabellenvorletzten war ein aus Wöschbacher Sicht unglückliches 5:9. Jetzt muss sich das Team in den nächsten fünf Spielen mächtig ins Zeug legen, nicht noch auf einen Abstiegsplatz zu rutschen.

Am Samstag ging es für unsere Erste nach Oberfranken zum Spiel gegen DJK SpVgg Effeltrich. Effeltrich war, wie Wöschbach, erst zu dieser Saison in die 3. TT-Bundesliga aufgestiegen.

Nach einem verpatzten Start mit zwei verlorenen Doppel mussten sich unsere Jungs mächtig ins Zeug legen. Sie schafften es dann aber 6 Einzel in Folge zu gewinnen um den 2:6 Endstand zu sichern. Die Punkte erspielten Dmitrij Mazunov (2x), Yong Fu (2x), Roman Rosenberg und Peter Husnik.

Das nächstes Spiel der ersten ist wieder ein Auswärtspiel am 17.03. in Wohlbach.

Roman Rosenberg und Yong Fu

Am Samstag war Tabellenführer NSU Neckarsulm Gast unserer ersten Mannschaft. Im Doppel konnten Yong Fu und Roman Rosenberg gegen Julian Mohr und Josef Braun nach verlorenem ersten Satz auftrumpfen und Wöschbach mit 1:0 in Führung bringen. Petr Husnik und Kenan Hrnic konnten ihren 2:0 Satz-Vorsprung gegen Jens Schabacker und Alexander Gerhold nicht retten und mussten im fünften Satz gratulieren. In ihren Einzeln konnten sowohl Yong als auch Roman jeweils in den fünften Satz gehen, in dem aber beide Male die Gäste die Oberhand behielten. Petr Husnik holte in einem bärenstarken Spiel den Punkt gegen den Ex-Wöschbacher Alexander Gerhold. Das war allerdings der letzte Wöschbacher Punkt, so dass die Partie mit 2:6 an Neckarsulm ging.

Das nächste Spiel der Ersten ist ein Auswärtsspiel am 24.02. in Effeltrich. Das nächste Heimspiel der Ersten ist erst am Saisonende am 15.04.2018.

Kenan Hrnic und Petr Husnik

Beim Lokalderby gegen ASV Grünwettersbach II war das Ziel unserer Mannschaft, das Unentschieden aus der Hinrunde zu wiederholen. 

Etwa 100 Zuschauer waren gekommen um die Partie zu verfolgen und wer sich hochklassige Spiele erhofft hatte wurde nicht enttäuscht. 

Bereits in den Doppeln schenkten sich die Akteure nichts.  Beide wurden erst im fünften Satz entschieden.  Aus Wöschbacher Sicht kein guter Start, denn beide Spiele gingen knapp an Grünwettersbach.

Im vorderen Paarkreuz ging es ebenso spannend weiter. Yong Fu und Jan Zibrat zeigten sich beide in Topform. Auch die Begegnung dieser beiden ging in den entscheidenden Satz, den Zibrat für sich entscheiden konnte.  3:0 für Grünwettersbach. 

Der Grünwettersbacher Abwehrspezialist Florian Bluhm wies Roman Rosenberg mit 3:1 in die Schranken, bevor Peter Husnik gegen Marlon Spieß den ersten Punkt für Wöschbach einfahren konnte.  Kenan Hrnic musste dem zweiten Grünwettersbacher Abwehrspieler Kleinert zum 3:1 gratulieren, während Yong Fu mit einem 3:0 Erfolg gegen Florian Bluhm zeigte, dass ihm das Spiel gegen Abwehr liegt. Den Schlusspunkt der Partie setzte der Grünwettersbacher Jan Zibrat mit einem 3:0 gegen Roman Rosenberg.  

Am Ende stand also ein 6:2 für den ASV Grünwettersbach II .

 

 

Seite 1 von 2