Roman Rosenberg und Yong Fu

Am Samstag war Tabellenführer NSU Neckarsulm Gast unserer ersten Mannschaft. Im Doppel konnten Yong Fu und Roman Rosenberg gegen Julian Mohr und Josef Braun nach verlorenem ersten Satz auftrumpfen und Wöschbach mit 1:0 in Führung bringen. Petr Husnik und Kenan Hrnic konnten ihren 2:0 Satz-Vorsprung gegen Jens Schabacker und Alexander Gerhold nicht retten und mussten im fünften Satz gratulieren. In ihren Einzeln konnten sowohl Yong als auch Roman jeweils in den fünften Satz gehen, in dem aber beide Male die Gäste die Oberhand behielten. Petr Husnik holte in einem bärenstarken Spiel den Punkt gegen den Ex-Wöschbacher Alexander Gerhold. Das war allerdings der letzte Wöschbacher Punkt, so dass die Partie mit 2:6 an Neckarsulm ging.

Das nächste Spiel der Ersten ist ein Auswärtsspiel am 24.02. in Effeltrich. Das nächste Heimspiel der Ersten ist erst am Saisonende am 15.04.2018.

Kenan Hrnic und Petr Husnik

Beim Lokalderby gegen ASV Grünwettersbach II war das Ziel unserer Mannschaft, das Unentschieden aus der Hinrunde zu wiederholen. 

Etwa 100 Zuschauer waren gekommen um die Partie zu verfolgen und wer sich hochklassige Spiele erhofft hatte wurde nicht enttäuscht. 

Bereits in den Doppeln schenkten sich die Akteure nichts.  Beide wurden erst im fünften Satz entschieden.  Aus Wöschbacher Sicht kein guter Start, denn beide Spiele gingen knapp an Grünwettersbach.

Im vorderen Paarkreuz ging es ebenso spannend weiter. Yong Fu und Jan Zibrat zeigten sich beide in Topform. Auch die Begegnung dieser beiden ging in den entscheidenden Satz, den Zibrat für sich entscheiden konnte.  3:0 für Grünwettersbach. 

Der Grünwettersbacher Abwehrspezialist Florian Bluhm wies Roman Rosenberg mit 3:1 in die Schranken, bevor Peter Husnik gegen Marlon Spieß den ersten Punkt für Wöschbach einfahren konnte.  Kenan Hrnic musste dem zweiten Grünwettersbacher Abwehrspieler Kleinert zum 3:1 gratulieren, während Yong Fu mit einem 3:0 Erfolg gegen Florian Bluhm zeigte, dass ihm das Spiel gegen Abwehr liegt. Den Schlusspunkt der Partie setzte der Grünwettersbacher Jan Zibrat mit einem 3:0 gegen Roman Rosenberg.  

Am Ende stand also ein 6:2 für den ASV Grünwettersbach II .

 

 

Im 60. Vereinsjahr haben wir uns auf neue Wege begeben. Anstelle unseres Kameradschaftsabends haben wir einen Neujahrsempfang ausgerichtet. Das Angebot wurde gut angenommen. In diesem Rahmen ehrte der TTC einige seiner treuen Mitglieder. Zum Kreis der Ehrenmitglieder zählen fortan Inge Schöffel, Rolf Schmitt und Rainer Roßwag. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Stefan Gellrich geehrt. Für 20-jährige Aktivität bedankt sich der TTC bei Michael Burg. Seit 10 Jahren aktiv am Spielbetrieb beteiligt sind Wolfgang Jeske, Christian Rank und Tobias Treskatsch. Ein herzlicher Gruß und Dank geht an alle geehrten.