Wie bereits berichtet wird der TTC Wöschbach 1958 e.V. auch in der kommenden Spielsaison 2021/2022 wieder in der dritthöchsten Spielklasse an den Start gehen. Im 5. Jahr unserer Zugehörigkeit in der 3. Tischtennisbundesliga können sich hierbei unsere Fans auf ein Heimspiel mehr freuen, als dies in den zurückliegenden Spielzeiten der Fall war. Grund hierfür ist, dass die oberfränkische Mannschaft DJK Spvgg Effeltrich sich bei der deutschen Sportgerichtsbarkeit nach der abgebrochenen (und gewerteten) Spielsaison 2019/20 nun ein Startrecht in der 3. TTBL erklagt hat, aus der die DJK Spvgg Effeltrich zunächst Absteiger war. Somit werden in der kommenden Saison folgende 11 Mannschaften an den Start gehen:

  • DJK SB Stuttgart
  • FC Bayern München
  • SV SR Hohenstein-Ernsthal
  • TTC 1946 Weinheim
  • TSG Kaiserlautern
  • SC Schott Jena
  • TTC Wohlbach
  • TV Leiselheim
  • SB Versbach
  • DJK Spvgg Effeltrich
  • TTC Wöschbach 1958

Sportvorstand Michael Burg hatte zu einer Verwaltungssitzung aufgerufen, zu der sich die Verwaltungsmitglieder dann vergangene Woche trafen - natürlich coronakonform 'online'.

Beprechungsthema war vor allem die Vorbereitung der kommenden Spielsaison 2021/2022 unserer 1. Mannschaft in der 3. Tischtennis-Bundesliga. Festzulegen gab es einen zeitlichen Ablauf zur Erstellung der neuen Flyer und Plakate für die Spieltage und die damit verbundene Betreuung und Neugewinnung von Werbepartnern und Sponsoren.

Nicht abschließend beprochen werden konnte die Durchführung der beiden bislang verschobenen Mitglieder-Jahreshauptversammlungen 2019/2020 sowie 2020/2021, die sobald es die coronabedingten Vorschriften wieder zulassen 'in präsenz' stattfinden sollen. Rechtliche Auskünfte hierzu werden zeitnah vom unserem Verwaltungsvorstand Jürgen Müller eingeholt. Ziel ist es die beiden Pflichtversammlungen an EINEM Termin durchzuführen.

Am Ende der sehr disziplinierten Sitzung sprach man sich dann noch dafür aus den bevorstehenden traditionellen Vereinswandertag am 'Christi Himmelfahrt-Feiertag' durchzuführen (natürlich auch nur wenn die dann geltenden Corona-Verordnungen dies ermöglichen). Die Einladung hierzu wird dann eventuell ganz kurzfristig erfolgen!

Auch in der kommenden Spielsaison 2021/2022 können sich die Tischtennisfreunde/innen wieder darauf freuen,Spitzentischtennis in Pfinztal-Wöschbach zu sehen. Denn inzwischen haben wir unsere 1. Mannschaft wieder für die 3. Tischtennisbundesliga -Süd- gemeldet! Mit unveränderter Aufstellung Jan Zibrat, Guilherme Teodoro, Aleksa Gacev und Kenan Hrnic werden wir dann wieder auf Punktejagd gehen.

Einige Einsätze wird auch unser Juniorenspitzenspieler Kevin Fu bekommen, um ihn an ein noch höheres Leistungsniveau heranzuführen.

Leider ist es nur ein kurzer Lichtblick gewesen und die im 4. Öffnungsschritt der Landesregierung vorgesehene Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ist aufgrund der wieder deutlich gestiegenen Infektionszahlen in weite Ferne gerückt. Eine realistische Aussage, ab wann wir damit rechnen können wieder an die Tischtennistische treten zu können, lässt sich derzeit seriös nicht machen. Bleibt uns nur zu hoffen, dass die Infektionszahlen nach den Ostertagen wieder zurückgehen.

Einen kleinen Lichtblick für die Wiederaufnahme unseres Trainingsbetriebs ist durch den neuerlichen "Coronafahrplan" auch für unseren Sport zu sehen. (Frühestens) ab Mo., 22.03.2021 ist im 4. Öffnungsschritt der Verordnung vorgesehen, dass bei einem Inzidenzwert von < 100 unter besonderen pandemiebedingten Vorkehrungen auch wieder kontaktfreier Sport in der Sporthalle ausgeübt werden kann. Falls die Infektionszahlen dies zulassen liegt es dann an der Gemeindeverwaltung ab wann die Sporthallen wieder geöffnet werden!? Hoffen wir, dass dies zeitnah der Fall sein wird!


Auf jeden Fall liegt es nun an den Verantwortlichen des TTC Wöschbach die erforderlichen Bedingungen umzusetzen und zu schaffen, sodass wir nach "Hallenfreigabe" in den Trainingsbetrieb einsteigen können.