Jetzt ist es entschieden und endlich Klarheit geschaffen. Zuerst gab der Badische Tischtennis Verband bekannt, dass er nach intensiven Beratungen zum Schluss gekommen sei die aktuelle Saison 2020/2021 abzubrechen, da eine geordnete Beendigung der Spielzeit in den Verbandsspielklassen nicht zu realisieren sei.

Tags darauf verkündete dann auch der Deutsche Tischtennisbund das Ende der Spielsaison u.a. in der 3. Tischtennisbundesliga -Süd. Die Entscheidungen der beiden Tischtennisverbände bedeuten in kurzen Worten folgendes: die Saison 2020/2021 wird ohne Wertung anulliert. Es wird weder Ab- noch Aufsteiger geben und alle Mannschaften erhalten für die neue Saison das Startrecht in der Spielklasse, in der sie in der abgebrochenen Saison gemeldet waren.

Wie wir dies auf unserer Vereins-Homegape bereits veröffentlicht haben, hat sich das Präsidium des DTTB bei einer kürzlich angesetzten Sondersitzung entschlossen die bis 28.02.2021 angesetzten Saisonspiele abzusagen. Eine Neuterminierung fand nicht statt. Bei der nächsten Sitzung des DTTB am 04.03.2021 soll dann über darüber entschieden werden ob oder wie die aktuelle Spielsaison beendet werden kann.

Inzwischen wurde seitens unseres Vorstands Sport, Michael Burg, Kontakt mit sämtlichen Verantwortlichen der Vereine der 3. TTBL Süd aufgenommen, um  sich ein Meinungsbild einzuholen, ob bzw. wie man die Saison 2020/2021 beenden könne. Aufgrund der vielen Unwägbarkeiten (Spielplan, Saisonende usw.) und vor allem um Planungssicherheit für Spieler und Verein für die kommende Saison zu bekommen entschloss sich der TTC Wöschbach ganz aktuell, unterstützt von sechs weiteren Vereinen, sich schriftlich an den DTTB zu wenden und die Beendigung der laufenden Saison (ohne Wertung) zu beantragen.

In seiner letzen Sitzung hat das Präsidium des Badischen Tischtennisverbands Anfang Januar entschieden, dass der Spielbetrieb der Verbands-, Bezirks- und Kreisspielklassen weiter ausgesetzt wird und im Februar keine Mannschaftsspiele und Turniere stattfinden werden. Die derzeitigen pandemiebedingten Vorschriften lassen momentan keinen planbaren Sportbetrieb zu, sodass man seitens des Verbands hofft die bereits begonnene Spielsaison im März fortsetzen und mit  einer "Einfach-Runde" zuende bringen zu können.

Die Planungen des Deutsche Tischtennis Bundes (DTTB) der u.a. für die Organisation des Spielbetriebs der 3. TTBL--Süd- und somit unserer 1. Mannschaft zuständig ist, sieht indes vor, dass die begonnene Saison Mitte Februar fortgesetzt wird(*).  Die nächste Begegnung unserer 1. Mannschaft wurde hierbei für den Sa., 27.02.2021 mit einem Heimspiel gg. den SV Schott Jena terminiert. Ob der momentan vorgesehene Spielplan eingehalten wird, kann jedoch aufgrund der nicht zeitnah zu erwartenden Lockerungen der pandemiebedingten Lockdown-Maßnahmen stark angezweifelt werden.

(*) Update: Der DTTB hat die Unterbrechung des Spielbetriebs bis zum 28.2.2021 verlängert und wird bis zum 8.3.2021 eine Entscheidung über die Fortsetzung der Runde treffen.

Neu in unserem Vereinsangebot haben wir eine MNS-Maske mit einem hochwertigen Vereinslogostick. Mit dem Kauf einer Maske zum Selbstkostenpreis von 8,50 €, den wir aufgrund einer Spende anbieten können, unterstützen sSe unseren TTC Wöschbach dabei, die COVID-bedingten finanziellen Einbußen zu verringern.

Bestellung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach aktuellem Entschluss des Deutschen Tischtennisbundes (DTTB) werden nun doch die Spiele der 2. und 3. Tischtennisbundeliga auf noch nicht bestimmte Zeit ausgesetzt. Wann und wie es dann für unsere 1. Mannschaft weitergeht steht noch nicht fest - die Tendenz, dass eine "einfache Runde" gespielt wird, also keine Rückspiele stattfinden werden, ist noch nicht abschließend entschieden.